Grundlagen der Formulierung

1. Wissenschaftlicher

Ansatz Wir entwickeln unsere Produkte auf Grundlage der letzten wissenschaftlichen Erfindungen aus den Bereichen der Biochemie, Dermatologie und Pharmakologie.Uns ist bewusst, dass die Haut ein höchst kompliziertes Organ ist, das beeindruckend vielseitige Prozesse der Zusammenarbeit von Zellen, Geweben, Gefäßen usw. versorgt.  Die tiefen Kenntnisse über diese Zusammenhänge ermöglichen uns die Herstellung der dermatologischen, corneotherapeutischen Kosmetik, die  - unreine und empfindliche Haut regeneriert, - den Stoffwechsel in der Haut anregt, - vor Hautalterung schützt.

2. Kosmetik - Biomimetik

Wir bieten mehr als eine herkömmliche Creme an. Alle unseren Emulsionsprodukte haben lamellare Struktur. Dank dem schichtartigen Aufbau können die Wirkstoffe sanft und effektiv in die Haut eindringen.  Das lamellare System unserer Pflegemittel ähnelt der Struktur der schützenden Lipidbarriere der Haut, ohne sie zu zerstören. Zugleich lässt es aktive kosmetische Wirkstoffe in tiefere Hautschichten schnell und ungehindert eindringen. Damit die Haut die kosmetischen Wirkstoffe leicht verarbeiten kann, setzen wir hautverwandte Inhaltsstoffe ein und bestimmen präzise ihr Mischungsverhältnis. Der Körper verbraucht keine Zeit und Ressourcen, um die benötigten Stoffe zu synthetisieren, es bleibt ihm nur diese zu verwandeln und an den richtigen "Stellen" koppeln.

3. Physiologische Kosmetik

Alle Inhaltsstoffe unserer Kosmetika sollen in die biochemischen Ketten der Haut eingebaut oder von unserer Hautflora aufgenommen werden. Keine Stoffe sind aus Marketinggründen in die Zusammensetzung hinzugegeben. Wir berechnen genau was, wie und wann unsere Haut mit jedem kosmetischen Komponenten macht und welches Ergebnis wir dadurch erzielen können. Wir wissen, wie schnell die Anzahl der freien Radikale in der Haut zunimmt, wenn die Haut versucht, Fremdstoffe und Xenobiotika abzuweisen. Aus diesem Grund suchen wir die besten Inhaltsstoffe für unsere Pflegeprodukte sorgfältig aus. Alles, was unsere Pflegeprodukte beinhalten, wird komplett in der Haut metabolisiert.

4. Kosmetika-Präbiotikum

Unsere Hautflora ist ein wichtiger Bestandteil der Abwehrkräfte des Körpers. Alles, was unsere Flora beeinträchtigt oder zerstört, macht uns auch schwächer. Deshalb verzichten wir auf aggressive Konservierungsstoffe und verwenden stattdessen selbstkonservierende Systeme. Wir achten besonders darauf, dass der pH-Wert unserer Kosmetik im Bereich zwischen 5 und 5,5 liegt, damit das gesunde Mikrobiom der Haut gut aufgehoben ist. Darüber hinaus werden die natürlichen Mechanismen der Haut und das Wachstum guter Bakterien gefördert, die dazu führen, dass pathogene Keime und Mikroorganismen aktiv bekämpft und zurückgedrängt werden. Wir geben nicht nur Präbiotika in unsere Kosmetik hinzu, sondern berechnen unsere Rezepturen so, dass alle Pflegeprodukte zu einem günstigen Nährmilieu für unsere Hautflora werden.

5. Nachhaltigkeit

Es ist unser größter Wunsch, dass unser schöner Planet zu einem gemütlichen Zuhause für uns alle wird, dass der Mensch endlich weiß, wie er in Frieden mit sich selbst, der Pflanzen- und Tierwelt leben kann. Deshalb verwenden wir bei der Herstellung ausschließlich biologisch abbaubare Inhaltsstoffe, die die Mikroorganismen komplett auslösen können und die keine Umweltschäden verursachen können. Wir verwenden ausschließlich nachhaltige Verpackungen, sowie Etikette, die dem Recycling-Kreislauf wieder zugeführt werden.

Sativa-Kosmetik wird ohne Tierversuche entwickelt und hergestellt. Es gibt genügend alternative Methoden, um ohne Tierversuche auszukommen und um die Gesundheit und die Schönheit der Haut ohne Quälerei zu gewährleisten.